Dr. Arnold Braasch

Das "Verfahren zur Herstellung einer Nährlösung für die Backhefegewinnung" (Patent DE643339C von 1937) verdanken wir einem SS-Sturmführer. Dr. Arnold Braasch betrieb zusammen mit seinem Bruder Hans Braasch eine Hefe- und Schnapsfabrik am Großflecken 44. "Braasch - alter Korn", dieser Schnaps wurde bis 1959 in Neumünster produziert.

 

 

Der am 18.01.1895 geborene Dr. Arnold Braasch (wohnhaft Holsatenring 58) mit der SS-Nummer 90 801 und der NSDAP-Mitgliedsnummer 366 848 hatte den Rang eines SS-Hauptsturmführers, d.h. den Offiziersrang eines Hauptmanns. Braasch war im SS-Abschnitt XX eingesetzt. Sein Werdegang laut Dienstaltersliste der Schutzstaffel:

 

 

1935 Untersturmführer Stab XX

1936 Obersturmführer Stab XX

1937 Obersturmführer Stab XX (Führer beim Stab)

1938 Hauptsturmführer

 

 

In einem Schreiben vom 25.09.1935 an den Gauinspektor II schlägt der damalige Oberbürgermeister von Neumünster, Max Stahmer, Dr. Arnold Braasch als Gemeinderat vor. Es heißt dort:

 

 

"In der Anlage überreiche ich Ihnen eine Liste der von mir vorgeschlagenen Gemeinderäte für den Stadtkreis Neumünster. [...] Es gehören der Industrie an als Arbeiter oder Angestellte: Der Werksmeister Karl Lübbert, der Betriebsleiter Max Wittmaack und der Tuchmacher Adolf Bohrmann. Betriebsführer sind bzw. leitende Stellungen im Betrieb haben: Der Fabrikant Hans Mehrens, der Chemiker Dr. Braasch, sowie der Kaufmann Gustav Rhode. [....] Endlich ist auch durch Dr. Braasch, der Sturmführer bei der SS ist, und Neumann und Bohrmann, 2 alte SA-Männer, die Verbindung zu den Formationen sicher gestellt. Bis auf den Fabrikanten Hans Mehrens gehören alle Vorgeschlagenen der N.S.D.A.P. an, und zwar bereits vor der Machtübernahme. Ich hoffe, daß ich die geeignetsten Männer herausgefunden habe, die für dies Amt in Frage kommen."

 

 

 

 

 

Quellen:
- patents.google.com/patent/DE643339C/de
- www.friedhof-neumuenster.de/2Historisued.htm
- www.forum-der-wehrmacht.de/index.php
- www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/90-jahre-auf-der-pfennigseite-id1197761.html
- alle Links zuletzt abgerufen am 09.06.2019
- Stadtarchiv NMS, MA 236