Max Stahmer

Max Stahmer wurde am 29. Juli 1900 in Hamburg geboren. Er trat 1930 der NSDAP bei. Im August 1933 wurde er zunächst zum Oberstaatsanwalt in Landsberg an der Warthe ernannt und noch im gleichen Monat zum Oberbürgermeister von Neumünster. Am 29. November 1933 wurde er als Oberbürgermeister bestätigt, am 12. Dezember erfolgte seine Einweihung als Gauamtsleiter für den Bereich Kommunalpolitik im Gau Schleswig-Holstein. Am 1.7.1939 wird Stahmer SS-Hauptsturmführer (SS-Nummer 90 975).

 

Von 1933 bis 1945 ist Stahmer Oberbürgermeister von Neumünster. Nach 1945 war er als Rechtsanwalt niedergelassen. Stahmer starb am 23. November 1991.

Quellen:

- Ernst Klee: Das Personenlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 2005, ISBN 978-3-596-16048-8, S. 595

- H.C. vom 30.12.1933

- Numery członków SS od 90 000 do 90 999 (http://www.dws-xip.pl/reich/biografie/numery/numer90.html, zuletzt abgerufen am 20.1.2019)

- StA NMS; MA 237